Artikel-Schlagworte: „geflügel“

Hähnchen in Rotwein mit Schokolade bzw. Kakao

Fleisch mit Schokolade zu vereinen hat mich schon immer fasziniert. Spätestens seit dem Film Chocolat, wo die Vianne Rocher das Geburtstagsdinner für Armande mit allerhand Schokolade zubereitet. Unter anderem eben als Hauptgang Geflügel mit einer dickflüssigen dunkelbraunen lecker aussehenden Sauce. Das Rezept dafür habe ich schon mehrfach versucht im Internet zu finden. Leider vergebens. Es gibt schon einige Rezepte zu dem Film. Doch das fehlt mir noch. Falls es jemand zur Hand hat, bin ich dankbar wenn ich es bekommen könnte.

Einige Male habe ich zaghafte eigene Versuche gestartet, die nicht so gut gelungen sind. Bis jetzt! Letzte Woche ist mir das Kochbuch „Frankreich Spezialitätenküche“ von h.f. fullmann in die Hände gefallen, wo mich das Gericht Coq au Vin de Bourgogne, macoronis et truffles d’ici sofort angesprochen hat. Beim Rezept lesen ist mir noch nicht aufgefallen, dass dies mein ultimatives Schoko-Huhn-Rezept werden könnte. Diesen Beitrag weiterlesen »

Nashibirnen (K)naramellisiert (m)nit (E)ntentranchen (u)nd n(P)astinakenpüree

 

Puh – geschafft der Satz hat etwas gedauert!

Herrliche N-ennerei! Wo kommt es zu diesen Phänomen, dass plötzlich alle Gerichte mit N kochen, Zutaten suchen, Rezepte, Ideen?

 

Als ich es zum ersten Mal bei Zorra auf der Seite gelesen habe, dass Astrid auf Ihrem Blog bzw. in Ihrem Rezeptregister unter dem Buchstaben N zu wenig Einträge zu verzeichnen hat und deshalb ein entsprechendes Event ins Leben rief, dachte ich: Pah einfach! Kann ja nicht so schwer sein.

Bis ich die ersten Kommentare las und dabei sich auch bei mir etwas wie Ratlosigkeit breitmachte.

So viele Zutaten gibt es gar nicht mit N.

 

Bei mir sind es dann nochmal weniger. Ich darf keine Nüsse – kein Nougat, die meisten Nocken fallen aus allergietechnischen Gründen auch weg.

Ratlos, ratlos. Bis die mir zündende Idee kam. NASHI-BIRNEN! Eindeutig ein N.

Die nächste Idee kam gleich hinterher. Karamellisiert sollen sie sein mit Ente sich zusammen tun und der Jahreszeit angepasst mit erdigem Pastinakenpüree den letzten Schliff bekommen.

 

Das ist also mein Beitrag zu dem Event.

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Butter Huhn Masala – jetzt wird’s indisch!

Immer wieder klicke ich mich bei Tina’s Blog  Foodina ein, wo sehr viel indisch gekocht wird. Und ich gestehe! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen und ich werde ganz neidisch.….Ist doch wahr!

Mir fehlt irgendwie der Zugang zur indischen Kulinarik. Die Gerichte kommen mir häufig total kompliziert vor und es bedarf eines ständigen Nachlesens der Rezepte. Und dabei verliere ich echt die Lust. Ich bin der Typ Kocher, der sich die Zutatenliste und die Fotos anschaut und dann einfach loslegt. Was in den meisten Fällen gut klappt. Nur eben mit dem indischen Kram nicht.

 

Vor einiger Zeit weilten wir einige Tage in London und haben uns das indische Food so richtig gegeben. Völlig entspannend ohne weiteres Lesen weil fremdgekocht….

Mein Favorite war und ist Butter Chicken. Ich rätsel zwar noch immer was das Huhn mit Butter so am Hut hat, aber sei es drum. Ich finde es oberlecker!

 

In einem indischen Supermarkt in Southall habe ich einige Gewürzmischungen erstanden und natürlich eben auch diese Butter Chicken Mischung. Und bin völlig begeistert. Das Rezept ist so einfach, dass ich es sofort geistig aufgenommen habe und umsetzen konnte.

 

Wir haben das Gericht schon einige Male jetzt gegessen. Es schmeckt wie in London. Wahrscheinlich hauen die Köche dort auch diese Mischungen zusammen. :D Diesen Beitrag weiterlesen »

Fast Food Hahn aus dem Ofen

Heute musste es mit dem Kochen besonders schnell gehen. Denn ich bin derzeit zeitlich beruflich sehr eingespannt. Und doch will ich den Genuss nicht vernachlässigen. Ich will Fast-Food! Das man nur auftauen und in den Ofen schieben muss!

Ich hatte zum Glück noch meine selbstgemachte Gemüsepaste, sowie Paprikapaste in der Tiefkühltruhe. Und Hähnchenfilets waren auch noch da. Es lebe die Tiefkühltruhe! Sie rettet mich aus so manchen Situationen. Und „bestelltes“ Fast-Food“ war somit auf dem Weg zur Realität zu werden. Diesen Beitrag weiterlesen »

Puten-Sandwich

Vorgestern abend habe ich Putenrollbraten gemacht. Er war wirklich lecker, allerdings für selbst für uns paar Leute ein bisschen zuviel. Heute habe ich überhaupt keine Lust zum Kochen gehabt. Unglaublich aber wahr. Es kommt auch bei mir vor, dass mir die Lustlosigkeit überfällt.

So war ich extrem froh im Kühlschrank die Left-overs des Bratens zu finden. Diesen Beitrag weiterlesen »

Das Kochbuch zum Blog
Cover Kochbuch anie's delight

Über 250 neue Rezepte für eine
kreative und genussvolle Küche trotz Lebensmittelintoleranzen.

Inhalt: 224 Seiten, ca. 250 Rezepte
und 220 Rezeptfotos
Format: 190 mm x 245 mm,
Broschur Fadenheftung gebunden
ISBN 978-3-00-034180-9

Mehr Info & Bestellen auf:
www.anies-kochbuch.eu
Guck ins Buch
Leser auf Facebook
Top Food-Blogs