hellgrün: Rigatoni mit Erbsen und Thunfisch

 

Uwe von Highfoodality möchte hellgrün. Soll er haben! Das Gericht ist nachgekocht. Letze Woche gab es das als Mittagsgericht in unserem Favorite-Bio-Bistro. Leider konnte ich nur die Sauce probieren, da die Nudeln aus Hartweizen waren. Dennoch ein wunderbar hellgrünes Gericht und eine prima Idee für die mal andere Nudelsauce. Sie schmeckt leicht und nach Frühling.

 

Im übrigen sehr schnell zu machen. Ein paar Tiefkühlerbsen habe ich in Salzwasser kurz gekocht. Ein paar als Deko zur Seite gestellt. Nebenbei Dinkel-Nudeln in Salzwasser bis zur Bissfestigkeit kochen. Für die Erbsensauce eine Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden und in wenig Olivenöl im Topf anschwitzen. Die Erbsen dazu geben mit etwas Sahne und Wasser auffüllen, so dass alle gut bedeckt sind. Mit Zitronensaft, Salz und Chili abschmecken. Mit einem Mixstab pürieren. Falls es zu fest wird noch etwas Wasser oder Sahne nachgießen.

 

Und schon ist es Zeit zum Anrichten:

Einen Klacks Erbsensauce als Untergrund. Darauf die Nudeln verteilen und Thunfisch. Thunfisch gibt es bei uns nicht oft im Jahr. Und wenn dann aus dem Bioladen mit entsprechendem Label der nachhaltigen Fischerei. Für heute habe ich welchen ohne Olivenöl al naturale genommen. Es wäre mir ansonsten zu fettig geworden. Lieber zum Schluss noch ein paar Tropfen feinstes Olivenöl drüber gießen….

Nur noch ein paar ganze Erbsen verteilen und Zitronenschalenzesten. Mit Petersilie bestreuen und fertig.

 

Dies ist mein Beitrag für Uwe’s Kochbuch der Farben.

 

 

Für die vegane Alternative kannst Du statt Sahne sehr gut Kokosmilch verwenden und den Thunfisch weglassen.

Die Vegetarier brauchen nur den Thunfisch aussparen.

In der glutenfreien laktosefreien Variante glutenfreie Nudeln verwenden und keine Sahne bzw. laktosefreie nehmen.

7 Kommentare zu „hellgrün: Rigatoni mit Erbsen und Thunfisch“

  • Steffi…ein ganz feines Essen. Schnell gemacht, lecker, frisch und auch noch wunderschön fotgrafiert. Ist gespeichert! :)

  • Hmmm… das klingt lecker! Werde ich mir gleich mal ausdrucken. Aber viel lieber hätte ich es von Dir in Hamburg gekocht bekommen. Wann kommst Du?

  • Bin schon da. Sehen wir uns nach Pfingsten? :D Koche dann auch für Dich!

  • Leckeres Pasta-Gericht, und prima Kombination, mag ich gerne!

  • Zitrone621:

    Hallo liebe Mitbetroffene. Ich bin immer auf der Suche, wie andere Ihre Probleme „glutenfrei Essen“ meistern. Als Italienfan bin ich ja besonders begeistert von Nudel-Rezepten. Habe vorher immer Probleme gehabt, weil mir die (selber gemachten) Nudeln oft nicht so richtig zusammengehalten haben. Wenn ich Zeit habe, mach ich den Teig für die Lasagne selber, weil die einfach viel besser schmeckt mit frischen Nudeln. Habe aber für die eiligen Zeiten im www eine Adresse gefunden, bei der ich schon mal einige glutenfreie Produkte bestellt habe (www.alimentari-lebensmittel-gmbh.com). Firma klingt zwar komisch, hat aber ganz gut geklappt. Der Mindestbestellwert von 30.– € war auch zu erreichen, weil einige unterschiedliche Sachen zur Wahl stehen. Haben mir sorgar ein Gratismuster ohne-Gluten-Keks dazugegeben… Also eine Alternative für eilige Zeiten oder Sommerabende ohne Küchenstreß.
    Freue mich schon auf neue Rezepte.
    Verregnete Muttertags-Grüße
    Zitrone621

    • anie:

      Herzlichen Dank für den Tipp. Ich schaue mir den Online-Shop an. Glutenfreie Nudeln selbstgemacht ohne Ei habe ich auch noch nicht zusammen gebracht. Da greife ich auch lieber auf Fertigprodukte zurück.
      Liebe Grüße

Kommentieren

Das Kochbuch zum Blog
Cover Kochbuch anie's delight

Über 250 neue Rezepte für eine
kreative und genussvolle Küche trotz Lebensmittelintoleranzen.

Inhalt: 224 Seiten, ca. 250 Rezepte
und 220 Rezeptfotos
Format: 190 mm x 245 mm,
Broschur Fadenheftung gebunden
ISBN 978-3-00-034180-9

Guck ins Buch
Guck ins Buch
Leser auf Facebook
Top Food-Blogs