Orzotto mit Flachbohnen

Risotto – Orzotto mit Flachbohnen

Nennt man diese Bohnen so? Breite lange Flachbohne. In Norden, wo ich herkomme sagt man eher Schnippelbohnen. Von früher kenn ich sie meistens ertränkt in einer weißen Mehlsauce, die wohl als Béchamel glänzen wollte. Diese Art der Zubereitung war alles andere als mein Favorit.

Dass die Bohnen auch schmecken können, habe ich erst Jahre später entdeckt. Es war glaube ich in einem italienischen Restaurant, wo diese als Vorspeise eine Liaison mit Tomaten, Kräutern und Käse eingegangen sind.

Vor dem ersten Gabelstich, war ich mehr als skeptisch. Doch schon in meiner Kindheit gab es immer diesen Leitspruch: probieren ist Pflicht! Wenn es dann nicht schmeckt, ok. Aber es wird probiert. Das habe ich so verinnerlicht, dass ich eben diese Bohnen-Tomaten-Komposition testen musste. Es war wie ein Zwang. Und siehe da, es war sehr lecker. So sehr, dass ich diese Flachbohnen seitdem in meine „Was koche ich heute-Überlegungen“ mit einbeziehe.

Statt des der Gerste kann man natürlich auch Reis verwenden. Den speziellen Risottoreis. Meist verwendet man dafür den der Sorte Arborio, der aus der Po-Ebene kommt. Ich bin, unglaublich aber wahr, allergisch gegen Reis. Und habe dafür nach Alternativen gesucht. Denn ich bin bekennender Risottofan. Jetzt mache ich mir meinen eben statt mit Reis mit Orzo sprich Gerste, oder oft auch mit Dinkelkörnern. Der mit Gerste wird aber etwas feiner vom Geschmack.

Rezept

für vier Personen oder mehr, wenn man es als Beilage nehmen will.

200 g Plattbohnen
200 g geschälte Gerstenkörner oder Risottoreis
2 EL Olivenöl
2 Karotten
1 Lauchzwiebel
500 ml Gemüsebrühe, selbstmacht aus Gemüsepaste oder Würfel
1 Schuß Prosecco
Salz und ein bisschen was Scharfes, wie Pfeffer oder Chili
geriebenen Pecorino, wenn man möchte zum „Darüberstreuen“

  1. Die Bohnen waschen, die Endschnippel entfernen und ggfs, falls vorhanden, die Fäden, die sie manchmal zusammenhalten. In Streifen von ca. 2 mm schneiden.
    In Salzwasser einige Minuten blanchieren. In kaltem Eiswasser abschrecken.
  2. In der Zwischenzeit die Gerste oder den Reis in einem mittelgroßem Topf mit 1 EL Öl anschwitzen und mit etwas Gemüsebrühe ablöschen.
    Wie beim Risotto immer wieder umrühren. Abschmecken. Etwas Flüssigkeit dazu. Umrühren usw. usf..
    Am Ende sollen die Körner al dente und der Gesamtzustand „schlutzig“ sein.
  3. Die Karotten in feine Streifen und die Lauchzwiebel in zarte Ringe schneiden.
  4. Mit den Bohnen zusammen in einer Pfanne mit 1 EL Öl anbraten.
  5. Wenn alles fertig ist. Gerstenbrei, Gemüse etc. vermischen. Wenn Sie wollen noch ein Klacks Butter unterrühren. Anrichten und mit Pecorino bestreuen.

1 Kommentar zu „Orzotto mit Flachbohnen“

Kommentieren

Das Kochbuch zum Blog
Cover Kochbuch anie's delight

Über 250 neue Rezepte für eine
kreative und genussvolle Küche trotz Lebensmittelintoleranzen.

Inhalt: 224 Seiten, ca. 250 Rezepte
und 220 Rezeptfotos
Format: 190 mm x 245 mm,
Broschur Fadenheftung gebunden
ISBN 978-3-00-034180-9

Guck ins Buch
Guck ins Buch
Leser auf Facebook
Top Food-Blogs